Vakuum Panel Idee

Hallo,

ich bin der Meinung, dass man eine Vakuumdämmplatte bauen könnte, bei der man den Wärmedurchgang über den Druck regulieren kann.
Von aussen wirkt ca. eine Kraft von 10t/m². (<300Pa). Da man die viskuläre Strömung unterbinden muss (Knudsen Zahl)
Ich denke an ein Gyroidinfill nach Alan Schoen. (da offenporig und druckresistent , wenn richtig skaliert) An PEEK, da gute Druckhärte und gast nicht aus. (23kPa) (Wämedurchgang 0,27W/m²/K
Somit hätte man die Konvektion im Griff :wink: (Wunsch, Glaube, Hoffnung)

Aussenhaut aus Stahlblech gegen Radiation .
Mit Vakuumpumpe, Druckpumpe,Ventilen,Messeinrichtungen und Steuerung versehen. Und fertig ist das intelligente Fassadendämmsystem.

Geschrieben ist das Ganze komplett easy, falls jemand Ideen, Inputs oder seine Bedenken anbringen möchte. --Gerne

Cool wäre eine Multi-Simulation aller Faktoren, dann könnte man genaueres sagen.

Bis jetzt gibt es VIP (Vakuum Insulaton Panel). Dewar Gefäße… Bei denen durch die kl. Kapilaren, Volumina die Konvektion verhindert wird. Durch die größeren Räume ist das bei einem Panel natürlich eine andere Geschichte, es könnte auch sein, dass aneinander gereihte Röhren als Struktur und/oder anderes Material nötig ist. Also es gibt Unmengen an Fragezeichen. ??? Aber ich glaube, es ist durch neue Fertigungsmethoden und Simulationen möglich, das zu bauen.

Stefan

1 „Gefällt mir“

Mein lieber @stefan.m2, unser Glasbläser Günther beschäftigt sich gerade mit der Dämmung seiner Fassade. In Deutschland gibt es ein StartUp, dass sich mit Vakuum-Glasperlen im Putz beschäftigt. Naheliegend, dass er sich für dieses System interessiert hat. :smiley:
Derweil ist das ganze aber doch noch im obersten Preissegment angesiedelt…
Ich werde ihm deine Idee mal vorstellen, vielleicht hast du dann gleich einen use case :wink:
#stefangonnamake

1 „Gefällt mir“

Hallo Stefan,

ich kann für dei Ergebnisbestimmung eine IR cam zur Verfügung stellen.

Hallo Stefan! Ich weiß jetzt nicht, wie aktuell dein Thema noch ist, es ist auf jeden Fall interessant und ich könnte dich unterstützen.
Ich komme aus der vakuumtechnik und habe da einige Erfahrung, ich habe uhv Kammern gebaut und baue jetzt noch Komponenten für die uhv technik .
An Geräten habe ich: turbopumpstand mit massenspectrometer, jede Menge Kleinteile wie kf und cf flanschverbindungen, Ventile und dergleichen.
LG günther

1 „Gefällt mir“

Hi, ihr interessierten :slight_smile:

vom druckverfahren gehts bereits in die richtige richtung, wie in folgendem Beitrag beschrieben ist.

Leider ist Neumaterial einfach extrem teuer. Rezyklat müsste man selbst aufbereiten… es ist ein weiter weg, bis zu vernünftigen tests…

LG
Stef

PS.: Danke nochmal für dein Angebot Günther!